Scheckkarten Handy

Scheckkarten Handy im Test

Scheckkarten-Handys sind, wie der Name schon sagt, nur so groß wie eine Scheckkarte. Das ist für sich genommen schon mal eine geniale Idee. Nur kann so ein Mini-Handy dann auch wirklich leisten, was es verspricht? Kann man damit wirklich noch telefonieren oder sogar eine SMS schreiben? Wir haben das mal ausgiebig getestet.

 

Scheckkarten-Handys für den Geldbeutel oder die Hosentasche

Wir haben uns unter den zahlreichen Scheckkartenhandys für das HYUNDAI MB-1200 im Test entschieden. Es hat auf einschlägigen Verkaufsplattformen zwar schon teils negative Bewertungen erhalten. Wir fanden den Preis von nur knapp 30,00 € auf amazon* und die in der Beschreibung versprochenen Leistungen aber sehr verlockend. Außerdem hat uns gleich gefallen, dass das Handy im Metall-Design daherkommt und nicht wie die meisten anderen Scheckkarten-Handys aus Plastik besteht.

Scheckkarten Handy Set Scheckkarten Handy Vergleich

Die Lieferung enthält dann auch tatsächlich nicht viel mehr als das Scheckkarten-Handy selbst. Lediglich das passende Netzteil und eine wirklich äußert knapp gehaltene Bedienungsanleitung sind noch enthalten. Das hat uns beim Testen aber nicht weiter gestört, da die Funktionen des Handys sehr überschaubar sind und die Bedienung absolut selbsterklärend ist.

Scheckkartenhandy Akku Scheckkartenhandy

 

Aufladen und Inbetriebnahme des Scheckkartenhandys

Nach Einlegen des Akkus könnt Ihr das Handy auch gleich laden. Bei Lieferung war der Akku komplett leer und das Handy ließ sich erst gar nicht anstellen. Nach dem Anstecken an das Netzteil hat der Akku aber noch nicht mal eine Stunde gebraucht, um sich voll zu laden. Das Handy meldet dies dann auch per Meldung auf dem Display.

Anders als bei den meisten anderen Scheckkartenhandys braucht Ihr eine Standard-SIM, um mit dem Handy telefonieren und SMS schreiben zu können. Oder Ihr rüstet Eure micro-SIM einfach mit einem entsprechenden Adapter* auf. Das hat bei uns gleich auf Anhieb gut funktioniert.

Scheckkarten Handy BildschirmDas Einschalten funktioniert nach eingelegter SIM ganz einfach per Drücken der roten Taste. Das 1,7 Zoll LCD-Farb-Display leuchtet sofort auf und überrascht im ersten Moment ein bisschen durch die Darstellung. Wir haben ein total verpixeltes Menü mit wenig Details und Farben erwartet. Aber dem ist nicht so. Die Schrift ist klar und deutlich zu erkennen und der Hintergrund in einem farbigen Verlauf von grün nach Schwarz gehalten. (In den Display-Einstellungen habt Ihr die Möglichkeit, zwischen 3 verschiedenen Hintergründen zu wählen.)

 

 

 

Menü-Übersicht des HYUNDAI MB-1200

Mit einem Klick auf „Menü“ erreicht Ihr die sehr überschaubar gehaltene Menü-Übersicht. Sechs Unterpunkte stehen Euch hier per Icon visualisiert zur Verfügung: SIM-Werkzeuge, Nachrichten, das Telefonbuch, Anrufprotokolle, allgemeine Einstellungen und Tools. Für Benutzer, die das Handy tatsächlich nur zum Telefonieren und ab und an für eine SMS brauchen, reicht das auch völlig aus. Mehr wurde in der Produktbeschreibung auch gar nicht versprochen.

Scheckkartenhandy SMS Scheckkartenhandy telefonieren

 

SMS mit dem Scheckkartenhandy schreiben

Uns hat erst einmal brennend interessiert, ob man mit dem Scheckkartenhandy auch SMS schreiben kann. Und von dem Ergebnis waren wir auch hier recht überrascht. Kein unnötiges Durchklicken durch eine Vielzahl von Funktionen. Ihr seid mit 2 Klicks im Textmodus für’s Schreiben der SMS. Das ist man als heutiger Smartphone-Nutzer eigentlich kaum noch gewohnt 😉

Das Schreiben selbst ist etwas gewöhnungsbedürftig, da Ihr das Handy eben über die Tasten bedienen müsst. Das heißt, dass eine Taste eben so häufig gedrückt werden muss, bis der gewünschte Buchstabe „erreicht“ ist (z.B. 2 x Drücken der Taste „5“ für ein „K“, usw.). Wir kennen das noch von der Handy-Generation vor den Smartphones und uns hat es im Test echt Spaß gemacht. Nach ein bisschen Üben klappt das Ganze dann auch recht zügig. Allzuviele Optionen stehen einem hier ohnehin nicht zur Verfügung. (Wobei noch erwähnt werden sollte, dass sogar so „etwas Ähnliches wie eine T-9-Funktion“ für Deutsch, Englisch und Französisch vorhanden ist. Diese fanden wir allerdings etwas unhandlich.) Umlaute sucht man allerdings vergebens.

Dafür ist die Darstellung des Textes auf dem kleinen Display wirklich scharf und absolut ausreichend zum Schreiben. Mit dem Bedienungsrad könnt Ihr recht flüssig in der SMS auf- und ab-scrollen oder im Text an verschiedene Stellen springen. Hat im Test wunderbar geklappt.

Scheckkarten Handy Nachricht SMS Scheckkartenhandy

 

Allgemeine Einstellungen

Scheckkartenhandy MenüUnter den allgemeinen Einstellungen findet Ihr Optionen zur Einstellung der Sprache, von Zeit und Datum, zur Rufannahme und zur Sicherheit (z.B. mehrere Optionen zur Tastensperre). Unter Display könnt Ihr verschiedene Hintergründe wählen, die Darstellung der Uhrzeit ändern, den Kontrast einstellen, die Dauer der Display-Beleuchtung steueren und die Töne wählen, die Ihr für SMS, Anrufe und den Wecker einstellen wollt (Zu den vorhandenen Tönen und der Bedienung haben wir Euch weiter unten noch ein kurzes Video beigefügt).

Im Weiteren findet Ihr hier noch Optionen zur Anrufeinstellung, der Netzwahl und zur Zurücksetzung auf die Werkseinstellungen.

 

 

Telefonbuch-Funktionen

Scheckkartenhandy TelefonbuchUnter dem Menüpunkt Telefonbuch könnt Ihr Einträge anlegen, nach solchen suchen und sie unterschiedlichen Gruppen zuordnen (z.B. Familie, Freunde, Büro, Sonstige). Unter anderem findet Ihr hier auch noch den Menüpunkt „Sonstiges“, unter dem Ihr Kurzwahl-Varianten anlegen könnt. Auch ist hier der Speicherstatus des Telefonbuchs einzusehen. Insgesamt bekommt Ihr über die SIM 250 Kontakte unter, das Scheckkarten-Handy selbst speichert noch einmal 100 weitere Kontakte.

 

 

 

 

Anruf-Protokolle und zusätzliche Tools

Unter „Anruf-Protokolle“ findet Ihr alle getätigten, angenommenen und versäumten Anrufe. „Tools“ bietet Euch die Funktionen eines Weckers, eines Taschenrechners und eines Kalenders. Der Kalender dient allerdings nur zur Übersicht. Eintragen könnt Ihr hier leider nichts.

Anruf Scheckkartenhandy Scheckkartenhandy Tools

Der Unterpunkt „SIM-Werkzeuge“ ist zwar in der Hauptübersicht vorhanden, lässt sich aber nicht öffnen oder anklicken.

 

Gesprächsqualität des Scheckkartenhandys

Wir haben mit dem Handy einige Anrufe im Freien und auch in der Wohnung getestet und angenommen. Draußen mussten wir die Gesprächslautstärke etwas hochfahren, konnten unseren Gesprächspartner dann aber einwandfrei verstehen. Es besteht schon ein Unterschied zu einem hochwertigeren Smartphone, das muss man zugeben. Aber alles in allem konnten wir unsere Gespräche ohne Unterbrechungen oder störende Zwischengeräuche führen. Unser Gesprächspartner selbst fand sogar, dass er keinen Unterschied in der Klangqualität wahrgenommen hat. Er konnte uns nicht sagen, ob wir ihn mit unserem Smartphone oder dem Scheckkartenhandy angerufen haben.

 

Übersicht Handys

 

Verfügbare Töne des Scheckkarten-Handys

Leider könnt Ihr Euch keine Töne auf das Handy ziehen und müsst mit den vorinstallierten Varianten Vorlieb nehmen. Wir haben Euch diese im Video mal kurz angespielt.

 

 

Unser Fazit zum Scheckkarten-Handy von HYUNDAI

  • praktisches Scheckkartenhandy handlich und überaus praktisch
  • stabiles Scheckkartenhandy stabil und wirkt nicht billig
  • Handy für den Geldbeutel passt in den Geldbeutel
  • Bedienung Scheckkarten Handy sehr leicht zu bedienen
  • Funktionen Scheckkarten Handy überraschend viele Funktionen & Einstellungen
  • SMS Scheckkarten Handy SMS schreiben problemlos möglich
  • Sprachqualität Scheckkartenhandy Sprachqualität absolut in Ordnung
  • Akku Scheckkartenhandy Akku hält im Standby-Modus länger als 2 Tage

Uns hat das Scheckkarten-Handy von HYUNDAI wirklich überzeugt. Wir hätten eigentlich mit mehr Minus-Punkten gerechnet, wurden aber positiv überrascht.

 

Handy kaufen

 

*gesponsorter Link

Bitte bewerte unseren Beitrag:
[Total: 1 Average: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.