Handy Linsen

Handy Linsen Set im Test

Handy Linsen im Test: Wir haben uns mal angeschaut, was das Handy Linsen Set von Taotronics so alles kann und welche Fotos man mit den Objektivaufsätzen schießen kann. Drei unterschiedliche Linsen standen uns hierfür zur Auswahl: einmal eine Fischaugen-Linse fürs Handy, ein Makro-Objektivaufsatz und eine Weitwinkel-Linse.

 

Handy Linsen zum Anklippen

Handy Linsen gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Varianten und Ausführungen. Wir haben uns für das Clip-on Lens Set von Taotronics ( ca. 13,00 € bei amazon*) entschieden, um das Ganze mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

Lieferumfang des Handy Linsen Sets

Viele der erhältlichen Handy Linsen Sets sind ähnlich zusammengestellt: enthalten sind zumeist ein Makroobjektiv, ein Weitwinkelobjektiv und eine Fischaugen-Linse. Das ist auch beim Clip-on Set von Taotronics der Fall.

Beim Auspacken waren wir dann aber doch etwas verwirrt. Denn die Handy Linsen werden in der Verpackung in zusammengeschraubter Weise geliefert. Die Makro-Handy-Linse ist bei der Lieferung auf die Fischaugen-Linse aufgeschraubt, was nicht gleich auf den ersten Blick zu erkennen ist. Man wundert sich dann schon mal schnell, warum nur zwei Objektivaufsätze enthalten zu sein scheinen. Tatsächlich müsst ihr aber nur die Fischauen-Linse von der Makro-Handy-Linse runterschrauben, um diese dann separat verwenden zu können.

 

Insgesamt sind dann im Paket enthalten:

  • Makro Handy Linse  1 x Makro-Handy-Linse
  • Weitwinkel Handy Linse  1 x Weitwinkelobjektiv
  • Fischaugen Handy Linse  1 x Fischaugenobjektiv
  • Clip-on Klammer  1 x Objektivklammer
  • Linsen Schutzklappen  2 x obere Linsen-Schutzklappen
  • Linsen Schutz Klappen  2 x untere Linsen-Schutzklappen
  • Linsen Transportbeutel  1 x Transportbeutelchen
  • Reinigungstuch  1 x Reinigungstuch
  • Schnellanleitung  1 x Schnellanleitung

Handy Linse Test Handy Linsen Set Test

 

Verarbeitung und Handhabung

Nimmt man die Handy Linsen in die Hand, macht das Ganze einen recht wertigen Eindruck. Die Linsen selbst haben ein relativ großes Eigengewicht und scheinen zum Teil auch aus Metallelementen zu bestehen. Die Verschlussklappen passen perfekt und verrutschen auch nicht, wenn man die Linsen in der Tasche transportiert. Die Objektivklammer ist auch ziemlich stabil gebaut und wird per Gewinde auf die Handy Linsen aufgeschraubt. Dadurch wackelt auch wirklich nichts, wenn die Linsen auf das Handy aufgeklippt werden.

Die Innenseite der Objektivklammer ist zusätzlich noch mit Gummi versehen, so dass auch keine Kratzer auf dem Handy entstehen, wenn ihr die Linsen anklippt. Ein bisschen Fummelarbeit ist mit dem Anklippen dann aber doch verbunden. Setzt ihr die Linse nicht ganz genau auf die Handykamera auf, ist später der schwarze Rand der Linse auf dem Bild zu sehen. Mit ein bisschen Übung klappt aber auch das Anklippen dann recht schnell.

Handy Linsen Test Fotolinse für Handy

 

 

Handy Linse „Makro“ im Test

Da uns vor allem die Makro Handy Linse im Test überzeugt hat, möchten wir euch diese gleich als erstes vorstellen. Sie besitzt keinerlei mechanische Funktionen – das Ergebnis ist also stark von der Leistung der Handykamera abhängig. (Wir haben die hier integrierten Bilder mit einem SONY Xperia Z5 Dual geschossen).

Auch hier dachten wir zuerst, die Linsen würden nicht funktionieren. Ihr müsst aber tatsächlich sehr nahe an das abzufotografierende Objekt ran, um eine scharfe Einstellung zu bekommen – bis zu ca. nur 1 cm Abstand. Mit der Handykamera bekommt ihr bei diesem Abstand natürlich kein scharfes Bild mehr hin. Also etwas ungewohnt.

 

Vergleich von Makro-Einstellung und Handy Linse Makro

Hat man aber mal die Sache mit dem Abstandhalten raus, überzeugt die Makro Handy Linse durch wirklich gute Bilder. Ihr bekommt Details herausgestellt, die ihr so mit einem Handy niemals hättet fotografieren können. Unten seht ihr einen Vergleich der Makro-Funktion der Handykamera ohne die Linse und mit der Makro Linse.

„Makro-Aufnahme“ mit dem Handy 

ohne Makro Handy Linse

„Makro-Aufnahme“ mit der Handy Makro-Linse

Makro Handy Linse

Einziges Manko: der Fokus bzw. mittlere Bereich des Bildes ist wirklich scharf, zu den Rändern hin wird das Ganze aber schnell unscharf. Hier muss man ein bisschen rumprobieren oder das Bild im Nachgang dann eben einfach beschneiden 😉

(Die Hornisse haben wir übrigens schon tot im Garten gefunden – sie wurde nicht extra für die Aufnahme getötet!!)

 

Galerie weiterer Handy Makro-Linsen-Schnappschüsse


Handy Linsen bei Amazon

 

Fischaugen-Linse fürs Handy im Test

Die Fischaugen-Linse erzeugt derweil ebenfalls ganz nette Effekte, kommt aber unserer Meinung nach nicht an die Makro Handy Linse ran. Wir hatten versucht, unseren Hund mit der Fischaugen-Linse zu fotografieren. Das hat allerdings nicht wirklich gut geklappt. Bewegte Objekte erscheinen schnell unscharf.

Mit etwas „statischeren Models“ klappt das Ganze dann besser. Unsere Teddy-Bären machen vor der Linse eine ganz gute Figur 🙂

Handy Linse Fischauge

 

Weitwinkel-Linse fürs Handy im Test

Am wenigsten hat uns die Weitwinkel Handy Linse im Test überzeugt. Wir haben den Objektivaufsatz mit unterschiedlichen Handy-Modellen getestet und dabei immer den schwarzen Rand der Linse auf dem Bild gehabt (siehe Bild unten).

Weitwinkel Handy Linse

Während der mittlere Teil des Bildes recht scharf rauskommt, werden die Bilder mit der Weitwinkel-Linse zum Rand hin stets unscharf. Hier hätten wir uns eigentlich ein bisschen mehr erhofft.

 

Unser Handy Linsen Fazit

  • Handy Linsen Effekte  schöne Effekte, die wirklich Spaß machen
  • Makro Handy Linsen Test  vor allem die Makro Handy Linse hat uns voll überzeugt
  • Handy Linsen Verarbeitung  stabile, wertige Verarbeitung
  • Handy Linsen Transportbeutel  leicht zu transportieren
  • Handy Linsen zum Anklippen  schnell anzuklippen und zu verwenden
  • minus  leider sind die Effekte nicht bei allen Linsen „ideal“

 

Handy Linsen Set Kaufen

Als Tech-Gadget oder kleines Geschenk für eine Foto-interessierte Person sind die Linsen sicherlich eine schöne Idee. Es macht Spaß, sie auszuprobieren und die erzeugten Bilder sind vor allem mit der Makro Handy-Linse wirklich nicht schlecht. Eine vollwertige Fotokamera kann man mit den Objektivaufsätzen zwar nicht ersetzen, aber dafür sind sie wohl auch gar nicht gedacht.

 

*gesponsorter Link

Bitte bewerte unseren Beitrag:
[Total: 2 Average: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.