Reisewaschmaschine Test

Reisewaschmaschine im Test

Gerade auf Reisen kann es einen enorm erleichtern, nicht zu viel Gepäck mitnehmen zu müssen. Wer seine Waschmaschine gleich dabei hat, kann schon einmal einiges an Kleidung einsparen, da nicht alles frisch mitgenommen werden muss. Ein kleines Sortiment an Wäsche genügt und wenn diese schmutzig wird, wäscht man sie einfach. Doch wie gut funktionieren Reisewaschmaschinen wirklich? Wie wäscht man mit einer Campingwaschmaschine ohne Strom? Und wieviel Wäsche passt in die mobile Waschmaschine?

 

Kurz & bündig: Reisewaschmaschine im Video erklärt

Hier findet Ihr ein kleines Video zur Reisewaschmaschine mit kurzer Anleitung. Wir haben euch darin lediglich die zentralen Punkte zum Waschen ohne Strom zusammengefasst. Im unten folgenden Text findet Ihr die einzelnen Schritte noch einmal detailliert aufgeschlüsselt.

Hier kann man sich Scrubba im Shop ansehen

 

 

Auf dieser Seite findet Ihr zu unserem Wasch-Test:

  1. Wofür braucht man eine Reisewaschmaschine?
  2. Befüllen des Waschsacks
  3. Verwendetes Waschmittel
  4. Reisewaschmaschine vorbereiten
  5. Waschen ohne Strom
  6. Reinigung der Handwaschmaschine
  7. Unser Fazit

 

Wofür braucht man eine Reisewaschmaschine?

Test der Scrubba Reisewaschmaschine mit schmutziger WäscheWir sind begeisterte Outdoor-Fans und seit einiger Zeit auch öfter einmal mit dem Wohnmobil unterwegs. Sowohl zu Fuß als auch mit dem Camper gilt: weniger Gepäck ist stets ratsam. Gerade aber, wenn man mal etwas länger verreisen möchte, stellt sich einem schon die Frage, ob man denn wirklich so viel frische Wäsche mitnehmen möchte oder doch besser unterwegs mal Wäsche wäscht. Aus diesem Grund haben wir uns dann entschlossen, uns eine Reisewaschmaschine anzuschaffen.

Von den elektrischen Campingwaschmaschinen waren wir nicht sehr überzeugt, da hier das eigentliche Problem ja weiter besteht: man braucht für die Nutzung Strom und die Maschine selbst bringt einiges an Gewicht mit. Darum haben wir uns für eine Handwaschmaschine im Waschsack-Format entschieden. Sie ist unter anderem auch über amazon* erhältlich und im Folgenden wollen wir euch unsere „Wasch-Erfahrungen“ detailliert schildern.

 

Befüllen des Waschsacks

Hier könnt ihr sehen, welche Menge an Schmutzwäsche und welche Menge an Wasser zum Waschen benötigt wirdBeim Befüllen des Waschsacks ist eigentlich nur darauf zu achten, dass ihr die richtige Menge Wasser und Waschpulver entsprechend der Menge an Schmutzwäsche verwendet. Wird zu wenig Wasser verwendet, reicht dies nicht aus, um die Wäsche ordentlich zu waschen. Nehmt ihr dagegen zu viel Wasser, könnt ihr den Waschsack am Ende nicht mehr richtig verschließen und habt damit nicht die Möglichkeit, die Wäsche im Sack zu schrubben.

Auf der Außenseite der Reisewaschmaschine sind hierfür eigens Markierungen angebracht. Diese zeigen euch, welche Menge an Wäsche ihr in etwa einfüllen könnt und welche Menge an Wasser entsprechend benötigt wird.

 

Verwendetes Waschmittel

Für die Reisewaschmaschine kann ganz gewöhnliches Vollwaschmittel verwendet werdenWir haben bisher immer ganz normales Vollwaschmittel in Pulver-Form verwendet. Der Unterschied von Vollwaschmittel im Gegensatz zum Feinwaschmittel besteht darin, dass Vollwaschmittel einen Anteil Bleichmittel besitzt. Das hat einen größeren Reinigungseffekt. Hier kommt es natürlich aber auch darauf an, welche Wäsche ihr in der Reisewaschmaschine waschen wollt.

Da wir unseren Waschsack bisher nur auf Fahrten mit unserem Wohnmobil getestet haben, war auch die Entsorgung über das Grauwasser kein Problem. Wir mussten also nicht darauf achten, biologisch abbaubare Waschmittel zu verwenden, da wir unser Gebrauchtwasser ganz „normal“ über die Entsorgungsstationen an Stellplätzen loswerden konnten.

Wer die Reisewaschmaschine aber auf einer Campingtour oder anderweitigen Outdoor-Aktivitäten verwenden möchte und keine Möglichkeit hat, das Gebrauchtwasser korrekt zu entsorgen, der kann auf entsprechend biologisch abbaubare Waschmittel zurückgreifen.

Trek & Travel Liquid Laundry Wash

Biologisch abbaubares Flüssigwaschmittel fürs Wäschewaschen im Outdoor-Bereich oder die Handwäsche
Zum Shop*


 

Reisewaschmaschine vorbereiten

Bevor ihr mit dem Waschen der Wäsche loslegen könnt, müsst ihr noch einige Schritte beachten. Habt ihr eure Schmutzwäsche, das Wasser und das Waschmittel schon in den Sack gefüllt, dann müsst ihr nun die Gummikante am Rand fest zusammenlegen.

Vor dem Wäschewaschen muss die Gummikante am Waschsack oben zusammengelegt werden Vor dem Waschen muss die Kante der Reisewaschmaschine nach unten hin eingerollt werden

Hiernach dreht ihr den oberen Rand mit der Gummikante nach unten hin ein und verschließt dann die beiden Schnallen miteinander.

Die Schnallen am Waschsack ineinander stecken und verschließen Am Ventil der Reisewaschmaschine muss die enthaltene Luft abgelassen werden, damit die Wäsche gewaschen werden kann

An dem kleinen Rädchen rechts oben, dem Ventil der Reisewaschmaschine, lasst ihr nun die noch im Waschsack enthaltene Luft ab. Am besten lässt man ihn dazu aufrecht stehen (wie auf dem Bild) und presst ihn dann aus. Ihr solltet darauf achten, dass wirklich nahezu die ganze Luft durch das Ventil nach draußen gepresst wird, sonst wird es im Nachhinein schwer, die Wäsche zu schrubben.

 

Waschen ohne Strom

Habt ihr die Luft aus dem Waschsack gepresst, könnt ihr nun die Wäsche auf dem integrierten Waschbrett der Reisewaschmaschine schrubben und waschen.

Zum Waschen ohne Strom einfach die Wäsche auf dem integrierten Waschbrett rubbeln Die integrierten Noppen in der Reisewaschmaschine funktionieren wie ein Waschbrett auf dem ihr die Wäsche waschen könnt

Die Noppen selbst bestehen aus einem Gummi-ähnlichen Material und sind abgerundet. Es besteht also keine Gefahr, die Wäsche daran „kaputtzurubbeln“, sofern ihr es mit dem Schrubben nicht wirklich übertreibt.

Ihr solltet die Wäsche aber schon mindestens 3 Minuten lang kräftig rubbeln, um ein sauberes Ergebnis zu bekommen. Je nachdem wie verschmutzt die Kleidungsstücke sind, ist es auch empfehlenswert, die Wäsche einfach eine Stunde lang im Waschsack einzuweichen und dann mit dem Schrubben fortzufahren. Achtet aber bitte darauf, nicht zu heißes Wasser in die Reisewaschmaschine zu füllen. Die maximale Höchsttemperatur ist mit 50°C angegeben.

 

Reinigung der Handwaschmaschine

Das Reinigen des Waschsacks ist denkbar einfach. Ihr wascht ihn einfach mit frischem Wasser aus bis keine Seifenrückstände mehr zu finden sind. Dann wendet ihr ihn von innen nach außen und hängt ihn zum Trocknen einfach auf. Hiernach kann er ganz einfach wieder zusammengerollt und verstaut werden.

 

Unser Fazit

  1. super praktisch auf Reisen und beim Campen
  2. nimmt sehr wenig Platz weg
  3. wiegt nur 145 g
  4. reinigt tatsächlich sehr gut
  5. einfachste Handhabung
  6. auch ideal geeignet, um Wollpullover per Hand zu waschen
  7. unser Tipp: im Sommer könnt ihr die (schwarze) Reisewaschmaschine auch einfach in die Sonne legen, um das Wasser zu erwärmen

Reisewaschmaschine Scrubba

Hier könnt ihr euch die Camping-, Reise- und Outdoorwaschmaschine im Shop ansehen und kaufen.
Zum Shop*

 

*gesponsorter Link

Bitte bewerte unseren Beitrag:
[Total: 2 Average: 5]
Summary
Reisewaschmaschine im Test
Title
Reisewaschmaschine im Test
Description

Test einer Reisewaschmaschine auf Tauglichkeit. Wie gut wäscht die Outdoor-Waschmaschine? Was ist beim Waschen ohne Strom zu beachten? Wie funktioniert der Waschsack im Detail?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.